Kidde Rauchmelder

KIDDE: Weltweit renommierte Rauchmelder aus den USA

KIDDE ist der weltweit größte Hersteller von Rauch- und CO-Meldern für den Privatbereich. Seinen Sitz hat KIDDE in den USA, wo das Unternehmen 1917 gegründet wurde. Es ist Teil der renommierten UTC-Gruppe, die weltweit bekannte Gebäude wie den Eifelturm oder zahlreiche Kreuzfahrtschiffe mit Sicherheitsprodukten ausstattet. KIDDE produziert seit 25 Jahren Rauchmelder und stellt jährlich ca. 30 Millionen davon her. Nicht nur die Endprodukt ist qualitativ hochwertig, sondern auch die Produktionsverfahren. So ist das Unternehmen bekannt für einen guten Umgang mit seinen Arbeitnehmern und für seine Anstrengungen in den Bereichen Müllvermeidung und Energiesparung.

Die Rauchmelder KIDDE PE910 und Q1: Nachweislich lange Batterielaufzeiten und hohe Benutzerfreundlichkeit

Der KIDDE Rauchmelder Q1 gehört zu den ersten Rauchmeldern, die das neue Q-Label tragen. Das bedeutet, dass er gemäß der neuen vfdb-Richtlinie 14/01 geprüft worden ist. Der Vfdb ist die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. Entsprechend der Richtlinie muss der Rauchmelder eine Mindestbatterielaufzeit von 10 Jahren gewährleisten sowie die Bauteile zuverlässig vor Korrosion schützen und maximal elektromagnetisch verträglich sein.

Zwei auffällig getrennte Tasten für Funktionsprüfung und Alarmunterdrückung stehen ebenso für eine hohe Benutzerfreundlichkeit wie die verringerte Lautstärke bei Testaktivierungen, die Rauchkammer mit integriertem Insektenschutz oder die Möglichkeit, den Rauchmelder für 10 Minuten stumm zu schalten. KIDDE Rauchmelder sind einige der ersten Rauchmelder mit Stummschaltung.

Preislich und funktional sehr ähnlich ist der KIDDE Rauchmelder PE910 für ca. 24 Euro, während der KIDDE Rauchmelder 29HD sich darin von den anderen KIDDE Rauchmeldern unterscheidet, dass seine Batterie lediglich eine Laufzeit von zwei bis drei Jahren hat. Entsprechend ist er bereits für ca. 18 Euro zu kaufen.